Persönliche Erfahrung mit EFT

 

Im Juni 2019 hatte ich meine erste EFT Erfahrung, als ich in der Schweiz einen Schnupperkurs belegte. Nach dem Kurs fühlte ich mich total energiegeladen und emotional sehr wohl. Ich hatte soviel geklopft an einem Tag dass mein Körper stark reagierte und sich über den Darm und die Nieren reinigte. Am Anfang dachte ich ein Darminfekt hätte mich heimgesucht, ich bin mir jedoch schnell bewusst geworden, dass es einen Zusammenhang mit EFT gegeben haben muss. Später hat sich das auch in der Erfahrung bestätigt. Im Dezember 2019 habe ich einen Aufbaukurs besucht, wieder in der Schweiz bei einem zertifizierten EFT Trainer. Unten finden Sie den Link dazu.

 

Ich persönlich setze EFT regelmäßig bei Folgendem ein:

 

- bei emotionalen Belastungen: dies können akute Situationen sein (Schreck, Ärger, Sorgen, Ungeduld…), oder einfach nur hartnäckige Gedanken die mit negativen Emotionen einhergehen. Innerhalb von ein paar Minuten lösen sich diese Emotionen meist auf. Wenn sich die gleichen negativen Emotionen wiederholen, sollte man tiefer schauen. Was ist in meinem Leben los, wieso reagiere ich auf diese Weise? Was könnte ich ändern? Wo habe ich Blockaden, Glaubenssätze (zum Beispiel "ich bin es nicht wert" oder "ich bin zu alt, zu schwach, zu dumm, zu hässlich, ich bin Opfer von diesem und jenem etc.")?

 - bei körperlichen Beschwerden, vor allem um das Immunsystem zu stimulieren. Ich habe herausgefunden dass ich mit EFT angehende Erkältungszustände (vielleicht sogar grippale Infekte) wortwörtlich im Keim ersticken kann. Sobald ich die ersten Anzeichen davon merke, meist sind das: Frösteln, leichte Hals-, Glieder- und Kopfschmerzen, fange ich an zu klopfen. Die ersten Erkältungszeichen kommen oft abends, ich klopfe dann einige Runden (das sind insgesamt vielleicht 20 Minuten), lege mich ins Bett und am Tag danach ist es dann deutlich besser. 

Ich habe aber auch schon akute Schmerzen mit EFT weggezaubert.

- bei Mangel an Energie. EFT ist ein richtiger Energie-Booster. Bei Schlappheit, energetischem Nachmittagsloch, Mangel an Motivation etc., einfach eine Runde EFT und schon vibriert der ganze Körper von Energie. Und die hält an! In meiner Praxis praktiziere ich fast vor jedem Klienten eine kleine Runde EFT, ich wünsche mir dabei mehr Energie und volle Konzentration. Mein kleines Wundermittel. (Klappt auch wenn man beim Autofahren müde wird. Anhalten, klopfen und weiterfahren. Unglaublich wirksam!)

Ich finde es sehr beruhigend zu wissen dass ich diese Methode nun zur Hand habe, um mir überall und jederzeit selber helfen zu können.

Zusammen mit den Notfalltropfen der Bachblüten, gibt mir das ein grosses Gefühl von Sicherheit.

 

Hier der Link zum offiziellen Zentrum für EFT in der Schweiz: https://emofree.ch/